5 Menschen stehen nebeneinander an einer Wand und schauen in verschiedenen Medien
Medienpartner

Solidarität kennt keinen Shutdown

Anliegen von Menschen mit Handicap öffentlich machen
die Welt steht Kopf seit Covid 19. Die Sorgen und Ängste nehmen zu. Die Lage ist dynamisch.
Es herrscht Unsicherheit besonders bei den Schwächsten in unserer Gesellschaft.
Die  Corona-Krise betrifft besonders Kranke, Menschen mit Behinderungen und pflegende Angehörige  sehr stark!
Besonders  diese herausfordernde Zeit zeigt, wie wichtig ein gut ausgebautes Netzwerk ist, denn gerade durch diese besondere Situation benötigen unsere Familien mehr Unterstützung als jemals zuvor!
Unser Ziel ist es das Delphin-Netzwerk mit geeigneten Partnern weiter auszubauen und zu EINER festen Anlaufstelle für junge Menschen mit Handicap und pflegende Angehörige zu erweitern
Für unsere einzelnen Fachgebiete suchen wir geeignete Verlage und Firmen aus dem Sozial-und Gesundheitsbereich, die an einer Kooperation interessiert sind. Die Rubriken in unseren Medien sollen nicht nur werbetechnisch wirksam sein, sondern auch mit Contents, wie Highlights und Neuigkeiten aus den Bereichen, gestaltet werden. Die so aufbereiteten Informationen sind nicht nur in der Lage Menschen mit Beeinträchtigungen zu helfen, sondern bieten den Verlagen und Firmen die Möglichkeit auf ihre eigene Arbeit aufmerksam zu machen. Damit arbeiten wir auf beiden Seiten zusammen, um unsere gemeinsame Zielgruppe zu unterstützen!
In Deutschland leben etwa 160.000 behinderte Kinder und Jugendliche, ca. 80.000 davon sind pflegebedürftig, 99 % von ihnen werden zu Hause betreut. Diese Menschen benötigen dringend unsere Hilfe!
Als innovatives soziales Netzwerk bieten wir vielfältige, fundierte und niedrigschwellige Angebote für junge Menschen mit Behinderung, Möglichkeiten zum Austausch bspw. online-Seminare, Peer-Beratungen.
Ziel und Zweck des Magazins:
Zweck:

Das Magazin dient dem Zweck, junge Menschen mit einem Handicap, deren Familien & Umfeld über Neuigkeiten zu informieren, interessante Angebote  vorzustellen und den betroffenen Familien  das zeitintensive Suchen im World Wide Web zu ersparen, wenn es bspw. darum geht geeignete Therapien zu finden, zu erfahren was es im Bereich der Pflege an Neuigkeiten gibt uvm.  Die beteiligten Autoren haben oftmals selbst ein beeinträchtigtes Kind oder einen zu pflegenden Angehörigen und Familien erhalten darin Themen "aus der Praxis für die Praxis"!   Das Magazin wird  als kostenloses Exemplar an Partnerunternehmen, Vereine, Einrichtungen herausgegeben und auf Messen verteilt. Das Magazin ist nicht frei verkäuflich!
Ziel
Ziel unserer Zusammenarbeit ist ein gemeinsam getragenes Gesamtkonzept zur Unterstützung junger Menschen mit einem Handicap, welches vom Delphin-Netzwerk koordiniert wird um das fertige Magazin später dem VIP i.G. zur Verfügung zu stellen.
In vielen Themenbereichen ist Teamarbeit der Schlüssel zum Erfolg. Teamarbeit ermöglicht in den meisten Fällen im Ergebnis mehr als die Summe der Einzelleistungen!
Eine gute und zielführende Vernetzung, das berühmte „Vitamin B“, sind nicht nur- aber besonders während der Krise - das A und O, denn kaum jemand kann es sich leisten noch wertvolle Zeit mit aufwändigem Suchen nach geeigneten Angeboten und Ansprechpartnern zu verbringen. Empfehlungen und „Connections“ als gemeinsam getragenes Gesamtkonzept können hilfreich sein um die momentane Situation zusammen leichter zu bewältigen und das Leben der betroffenen Familien zu erleichtern.

 

Gemeinsam mehr erreichen für junge Menschen mit Handicap und pflegende Angehörige!!
Besiegt ist nur, wer den Mut verliert. Sieger ist jeder, der weiterkämpfen will.
Franz von Sales

 

Das Delphin Netzwerk bietet Marketing-Kooperationen an

Im Focus: Die Hilfe für junge Menschen mit Handicap
Während der Corona Zeit erreichten uns einige traurige Nachrichten von Zeitschriftenverlagen, welche aufgrund der epidemischen Lage ihre Magazine eingestellt haben. Vereinzelt waren auch Vereinsmagazine betroffen.
Als eines der wenigen themenübergreifenden Magazine im Bereich junge Menschen mit einem Handicap sehen wir uns auch hier in der Verantwortung das Beste aus der momentanen Situation zu machen und Lösungsansätze zu suchen und zu finden.
Wir alle setzten uns schon seit Jahren   für die Belange von Menschen mit Schwerstbehinderung ein und so gilt es nun, Synergien zu bündeln um auch weiterhin in   dieser Mission unterstützend tätig zu bleiben.
Durch die teilweise gravierenden Auswirkungen der Corona-Pandemie planen wir, die vielen und wertvollen Informationen für unsere Zielgruppe zu bündeln, indem wir das Delphin-Netzwerk mit geeigneten Partnern weiter ausbauen um den Zielgruppen zu helfen, welche es dringend nötig haben: Jungen Menschen mit einem Handicap und pflegenden Angehörigen!
Wir haben mittlerweile umfangreiche Beratungsschwerpunkte im Focus, welche wir in den letzten 20 Jahren leider nur nach dem Gießkannenprinzip redaktionell aufgreifen konnten.
Nun können wir uns vorstellen, Verlagen, Vereinen, Stiftungen und  Firmen  aus den o. g. Bereichen anzubieten, sich in jeweils einer dieser Rubriken, sowohl im Magazin als auch später auf unserer Homepage, vorzustellen sofern unsere Themen und die Zusammenarbeit zielführend ist und mit unserer Vorstellung übereinstimmt!
Trifft  eine der folgenden Aussage auf Sie zu?
  • Sie sind von der Corona-Pandemie betroffen und haben Ihre Publikation eingestellt?
  • Sie würden gern weiterhin Ihre persönliche Zielgruppe informieren?
  • Sie sind in einem Verein oder Stiftung tätig der/die sich für Menschen mit Einschränkungen einsetzt, würden gern eine eigene Zeitschrift veröffentlichen, Ihnen fehlt es jedoch an Manpower, Fachwissen oder scheuen die hohen Kosten eines eigenen Werkes?
  • Sie sind Herausgeber einer Zeitschrift, die wirtschaftlich jedoch nicht mehr tragfähig ist und suchen nach Möglichkeiten Ihre bisherigen Zielgruppe weiterhin zu informieren?
  • Sie haben in der Vergangenheit bereits ein Kunden-/Vereinsmagazin herausgegeben und eingestellt, da es Ihnen an Zeit fehlte oder Sie nicht genügend Themen hatten um eine gesamte Zeitschrift zu füllen?
  • Sie haben als Startup mit der Herausgabe begonnen und sind sich nun unsicher ob Sie weitermachen können
  • Sie planen schon länger ein eigenes Magazin, schrecken jedoch aufgrund der momentanen Krise davor zurück dieses in Angriff zu nehmen?
  • Sie würden gern eine eigene Publikation veröffentlichen, scheuen jedoch die Kosten und den enormen Arbeitsaufwand?
  • Sie sind Herausgeber einer Zeitschrift und möchten diese über zusätzliche Vertriebswege bekannter machen?
Hier könnten gemeinsame Synergien gebündelt werden zum Vorteil unserer gemeinsamen Zielgruppe und zu einem gemeinsam getragenen Gesamtkonzept zusammenwachsen.

Vorteile Magazin-Sharing

Bietet unseren Familien genau den Lesestoff, der sie interessiert – fachlich gut recherchiert, für alle beteiligten mit weniger Arbeits-und Kosteneinsatz
Wir geben unseren Familien  mehr Lese-Auswahl und diese können (bei Einstellung des bisherigen Magazins) weiterhin von den bisherigen Angeboten profitieren.
Wir erreichen weitere Kunden  welche sich für umfangreiche News im Bereich Menschen mit Handicap interessieren
Mit share-magazins sind unsere Leser immer auf dem neuesten Stand.
  • Verbesserung der Kommunikation untereinander
  • Kosten- und Zeitersparnis da gut recherchierte Artikel bei jedem Verlag abrufbereit sind
  • Mehr Wissensvermittlung für unsere Leser
  • Kooperation mit anderen Akteuren im Gesundheitswesen wie Krankenhäuser, Apotheken, Rehakliniken, Therapieanbieter
  • Sie erhalten Zugriff auf ein Netzwerk von Experten in vielen Bereichen zu der Thematik "junge Menschen mit Handicap und pflegende Angehörige"
  • Erweiterung Ihres Expertennetzwerkes um betroffenen Familien in nahezu allen Bereichen weiterhelfen zu können
  • Neue Kontakte
  • Erhöhung des Bekanntheitsgrades

Gemeinsam stark - für junge Menschen mit Handicap

Unsere Leser profitieren von einem umfangreichen Ratgeber und können sich gezielt entscheiden,  welches Thema sie mehr interessiert und dort weitere Informationen erhalten.
Ihre Leser werden zu unseren Lesern, Ihre Mitglieder erhalten umfangreiche Informationen aus einer Hand, sodass für alle ein Mehrwert entsteht.
Ziel:
– Nähe und Zusammenhalt erzeugen
– Solidarität zeigen und fördern
–Wissensvermittlung und Inspiration
Ablauf:
  • zu unseren bisherigen Rubriken bieten wir Ihnen einen Raum für Ihre redaktionellen Berichterstattungen ihres Vereins, Verbands etc.
  • auf Ihren besonderen Wunsch könnten wir uns vorstellen, dass diese Sonderrubrik den Namen Ihres Vereins, Verbands oder Ihrer Organisation bekommt, oder
  • wir integrieren Ihre Themen  in den bereits bestehende Rubriken  - Ganz wie Sie möchten

Ideen, Ziele  und Möglichkeiten haben wir viele. Lassen Sie uns diese gemeinsam verwirklichen!!

TEILEN ALS TREND

Viele deutsche haben schon Sharing-Angebote genutzt oder haben es vor
  • Autos in der Innenstadt mieten
  • Privatwohnungen im Urlaub mieten anstatt im Hotel zu übernachten
  • Arbeitsplätze und Räumlichkeiten
  • Coworking
  • Praxis-Sharig
  • Belegbetten in Krankenhäusern
  • Telefonservice statt eigener Sekretärin
Die Palette ist breit gefächert und hat sich seit vielen Jahren etabliert und bewährt.
Warum nicht auf bewährte Methoden zurückgreifen, wenn es hilfreich zeit- und kostensparend ist?
Wir kaufen uns ja auch keine Kuh, wenn wir ab und an zum Frühstück Milch für den Kaffee benötigen!?

Solidarität für Therapieeinrichtungen und kleine Vereine

Nicht nur den jungen Menschen mit einem Handicap und pflegenden Angehörigen gebührt unserer Aufmerksamkeit, sondern auch Therapieeinrichtungen und kleinen Vereinen.
Was wären unsere Menschen mit einem Handicap ohne die Therapeuten und Vereine?
Diese Zielgruppe hat die Corona-Pandemie ebenfalls sehr stark getroffen. Einige Therapieeinrichtungen kämpfen ums Überleben.
  • Ohne Therapie kann keine Weiterentwicklung stattfinden!!
  • Ohne Vereine gibt es keine Möglichkeit mehr Spenden zu sammeln!!
Für uns also ein weiterer Grund für das neue Projekt!!
Gerade in der momentanen Situation sind Therapieeinrichtungen und Vereine auf Öffentlichkeitsarbeit angewiesen, aber es fehlt das Geld dafür.
Jede Therapieeinrichtung, jeder Verein kennen jedoch bspw. Lieferanten, größere Firmen, welche sich solidarisch zeigen und die Öffentlichkeitsarbeit mit einer Anzeige zu unterstützen um auch diese mit aufzufangen.

Unser Ziel: „gemeinsam durch die Krise“

Wir alle sparen Zeit, Nerven und Geld und tun  gleichzeitig etwas Gutes für die Zielgruppen die unsere  Hilfe dringend  gebrauchen können! Neugierig geworden? Lassen Sie sich überzeugen!
Sie haben weitere Ideen zu diesen Themen, die Sie sich eine Zusammenarbeit vorstellen könnten? Sprechen Sie uns an! Gern bieten wir Ihnen im Delphin Netzwerk auch einen regelmäßigen Raum für Artikel oder stellen Sie unseren Lesern als Kontaktadresse vor. Was auch immer Ihnen nun in den Sinn kommt.
Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.*
Bei Interesse senden Sie uns bitte Ihr Bewerbungsschreiben an:
Delphin-Netzwerk
Hildegard Thöne
Kleinweiler Straße 3
82439 Großweil / Deutschland

Tel: 08851-9291949 Mo-Fr 9-12 Uhr
E-Mail: hildegard.thoene@delphin-netzwerk.de
Gemeinsam werden wir auch diese schwierige Zeit überstehen.
*Das Angebot ist zunächst auf 5 -6 Partnerschaften begrenzt und wird zu einem späteren Zeitpunkt weiter ausgebaut!
Die Entscheidung für/gegen eine Partnerschaft wird im Herbst für 2022 getroffen.
Auch in diesem Bereich wählen wir sorgfältig aus, mit wem wir zusammenarbeiten möchten, damit eine langjährige Partnerschaft daraus wachsen kann.
Partnerprogramm 2021-2022-2023.pdf (1,3 MiB)